Bildschirmfoto 2022-06-30 um 19.23.44.png

Die lange weisse Nacht 

The long white night

Nach einer wahren Begebenheit

 

Der Film spielt 1996 in Schweden

 

Ein Film von Michel O’hagen

 

 

HAUPTDARSTELLER

 

MAGNUS (ANDERSON)

ist ein sonderbarer Eigenbrödler und kontaktscheu. Er ist gehörlos und hat psychische Probleme. Er ist in einem Kinderheim aufgewachsen. Magnus hat etwas unheimliches an sich. Trotzdem wirkt er sympathisch und menschlich. Er lebt zurückgezogen – alleine abgeschieden in einem Haus im Wald in Schweden. Mit der Gesellschaft um sich herum will er er seit vielen Jahren so wenig wie möglich zu tun haben. Er ist zwar ungebildet und schüchtern, kennt aber die Natur wie seine Westentasche. Er ist ein Naturbursche. Magnus ist Ende 50 und lebt seit Jahren in seinem eigenen Kosmos.

 

NIKLAS (NEUMEIER)

Niklas arbeitet als Grafiker. Er und Florian sind ein Paar. Niklas ist weltoffen und abenteuerlustig, lebt in Berlin und hat einen Migrations-Hintergrund. Er ist höflich und hilfsbereit. Er ist Mitte zwanzig. Bisher verlief sein Leben ohne größere dramatische Zwischenfälle.

 

FLORIAN (SEILER)

Florian ist Berufschullehrer. Er ist eher zurückhaltend und vorsichtig, kontrolliert. Er geht auf die Ideen von Niklas ein. Niklas ist die treibende Kraft. Ihr bisheriges Leben verlief geordnet ohne dramatische Episoden.  Er freut sich auf die Natur in Schweden und das Zusammensein mit Niklas.

 

 

 

NEBENROLLEN

 

- Der Verkäufer oder die Verkäuferin im Tante-Emma Laden die den Angelschein und Lebensmittel verkauft.

- Der Autofahrer

 

 

SCHAUPLÄTZE

 

Das Hotel

Camping Hütte am Lake Lermont

Jämtbygget

ICA Store in Ukna und Umgebung

Die Natur rundherum

Landstraße

 

 

 

 

 

KURZINHALT

 

Sommer in Schweden 1996. Felix und Florian kommen aus Deutschland. Sind sind ein Paar und sie campen in der Wildnis. Beide erleben eine ungeahnte Freiheit, fernab des urbanen Lebens.

 

Doch innerhalb eines Tages – am Anfang ihres Urlaubs – wird ihr Leben komplett auf den Kopf gestellt. Alleine und auf sich gestellt nimmt ihr Schicksal unter dem Himmelszelt der WEISSEN NÄCHTE Skandinaviens eine dramatische Wende.

 

Durch einen unglücklichen Umstand trifft Niklas auf den gehörlosen, unheimlichen Magnus. Für Niklas beginnen Momente voller Unsicherheit, Angst und Verzweiflung, in denen er immer mehr mit Magnus`s traumatischer Vergangenheit konfrontiert wird.

Mitgefühl, Zuneigung und Ablehnung vermischen sich und stürzen Niklas und Magnus in ein Gefühlschaos. Magnus macht die bittere Erfahrung, dass sein Lebensmodell gescheitert ist.

 

 

HANDLUNG UND DIALOGE

 

Die eigentliche Story geschieht an einem langen Sommer-Tag ohne Nachtaufnahmen. Wegen der LANGEN WEISSEN NÄCHTEN in Skandinavien ist es immer hell.

 

Der Film enthällt PARALEL-HANDLUNGEN. Alle Szenen sind 1-3 Minuten lang.

 

 

1. Szene

Magnus duscht im Freien, einseifen, greift nach dem Handtuch und trocknet sich ab.

 

TON: Wasserfall/Naturgeräusche

 

Requisiten: Kernseife, Handtuch

 

2. Szene

Niklas und Florian im Badezimmer im Hotel. Dusche, Florian rasiert Niklas. Durch die öffene Tür sieht man die Rucksäcke. Florian rasiert Niklas.

 

TON: Dusche/Musik aus Handy/Badezimmer

DIALOG: 

Florian: Und, gut geschlafen?

Niklas: Traumhaft.       Seift sich mit Rasierschaum ein und nimmt Rasierer in die Hand.

Florian: Lass mich das machen Nimmt Niklas Rasierer aus der Hand und beginnt ihn zu rasieren

Niklas: Wir gehn gleich noch ein paar Sachen einkaufen. Unten im Dorf gibt es einen kleinen Laden.

Florian: nickt Nicht quatschen sonst wird’s blutig. Florian lächelt.

 

Requisiten: Boxershorts aus den 90gern, Nassrasierer aus den 90ern, Rasierseife und Pinsel

 

3. Szene

Das Paar hat im B&B übernachtet bevor es zum campen in die Wildnis geht. Sie machen sich auf den Weg zum Laden im Dorf.

 

TON: Naturgeräusche/entfernt Autogeräusche

 

Requisiten: Shirt, weite Holzfeller-Hemden, Cargohosen mit vielen Taschen, Rucksack, Schlafsack, Iso-Matte, Feste Wanderschuhe, 1 Fischerhut, 1 Basball-Mütze, Angel

 

4. Szene

Magnus fährt mit dem Fahrrad durch den Wald.

 

TON: Naturgeräusche/Fahrrad

 

Er kommt Richtung Lebensmittel-Laden auf dem kleinen Weg.  In der Entfernung sieht man Niklas und Florian, die zum Lebensmittelladen gehen.

 

Requisiten: Fahrrad, Sandalen, Arbeiterhose mit vielen Taschen, Unterrhemd,  Angel

 

5. Szene

Magnus kommt rein sagt nichts.

 

Niklas und Florian kommten rein

 

TON: Im Lebensmittel-Laden

DIALOG: 

Beide: Hallo (englisch)

Verkäuferin an der Kasse: Hej, Hej

 

SPANNUNG Im Einkaufsladen begegnen sich die drei das erste Mal. Niklas und Florian kaufen fürs campen ein. 

 

TON: Im Lebensmittel-Laden

DIALOG: 

Niklas: Ist das was?  Niklas hällt ein seltsamesProdukt in der Hand. Florian zieht fragend die Achseln hoch und lächelt.

Florian: Keine Ahnung

 

Magnus lugt hinter den Regalen vor, BEOBACHTER KAMERA BEWEGT. Magnus beobachtet das Paar, er flirtet mit Niklas. AUGEN Niklas und Florian gehen zur Kasse, dann gehen gehen sie raus.

 

Florian hat Magnus nicht wahrgenommen. Nur Niklas und Magnus tauschen ein paar Blicke. 

 

Requisiten: 90er Jahre Klamotten für die Verkäuferin, ein Produkt räkost

 

FENSTERBLICK Magnus schaut durchs Fenster und sieht Niklas und Florian gehen mit Rucksack und Zelt los in die Richtung über Straße, auf den Weg aus dem Magnus gekommen war. Niklas dreht sich nochmals um und schaut zum Laden wo Magnus am Fenster steht. Dann Drohnenaufnahme wie sie durch die Natur wandern.

 

TON: Naturgeräusche/entfernt Autogeräusche

 

6.Szene

Magnus fährt zurück um unterwegs noch zu angeln. 

TON: Fahrrad/Naturgeräusche

 

Requisiten: Holzboot, Fisch, angel

 

Er angelt einen Fisch. 

TON: Naturgeräusche/Wasser

 

Er bereitet den Fisch in der alten Küche zu. Magnus schaut aus dem Fenster, nippt an einem Glas Wein.

TON: Naturgeräusche/Küchengeräusche

 

Requisiten: Küchenutensilien

 

7. Szene

GEBORGENHEIT Niklas und Florian campen an einem See. Sie haben ein Lagerfeuer und essen gegrillte Sachen. Natur im Hintergrund.

 

Requisiten: Fleisch, Lagerfeuer, Messer

 

TON: Lagerfeuer/Natur

DIALOG: 

Florian: Lecker

Niklas: Morgen früh geh ich angeln. Dann gibt’s gegrillen Fisch.  Streichel Florian über den Kopf. Sie schauen sich an. Niklas küsst ihn.

Niklas: Los komm mit

Er reicht ihm die Hand. Florian steht auf und folgt ihm in die Hütte

Erotische Szene

 

 

7.1 Szene

MITTERNACHTSSONNE ZEITRAFFER Die Sonne geht unter und sofort wieder auf.

 

 

 

8. Szene

Niklas steht auf. Florian schläft noch. Niklas trickt Kaffee und bricht zum Angeln auf. Kleiner Rucksack und Angel. Er schaut zu Florian und schreib in das gemeinsame kleine Notizheft (Eine Erfindung der Beiden) an Florian. ,,bin schon unterwegs angeln. bringe eine fetten Fisch nach Hause.love.

 

TON: Naturgeräusche/Gezwitscher (Vielleicht Regen)

 

Requisiten: Metallbecher, das gemeinsame Notizheft für die Kommunikation,

 

9. Szene

UNFALL Er verläuft sich, rutscht an einem Felsen ab und verletzt sich.ZEITLUPE kurzer Blackout. Dröhnen im Kopf ZEITLUPE TELEOBJEKTIV ÜBERBELICHTET 

Ruft nach Florian.(Das Rufen hört man nicht. Nur die Lippenbewegung, nur das Dröhnen KOPFPLATZEN  ANGST UND FURCHT/PANIK

 

10. Szene

Niklas torkelt los auf einem Weg,ohne Angel mit kleinem Rucksack auf dem Rücken,  und kommt betröppelt mit Gehirnerschütterung am Jämtbygget vorbei.

 

11. Szene

Magnus steht auf der Leiter und repariert das Dach. Niklas kommt vorbei, gezeichnet von seinem Sturz, offensichtlich verwirrt. „please help me“ Magnus versteht ihn nicht. Niklas kippt um.

 

TON: Naturgeräusche/Gezwitscher (Vielleicht Regen)

 

 

Blackout.

 

12.Szene

Niklas liegt ziemlich benommen, schlafend auf dem Sofa. Magnus zieht ihm die Schuhe aus (Niklas trägt  keine Socken) und bedeckt ihn mit einer Decke. Magnus beobachtet ihn vom Fenster aus, trinkt kaffee dabei, schaut zu ihm und wieder aus dem Fenster FÜR MAGNUS IST ES, ALS HÄTTE DAS SCHICKSAL  Niklas zu ihm geführt. Ein Geschenk des Himmels.

 

Requisiten: Jämtbygget Wohnraum wie er ist, Kindliche selbstgemalte Bilder wild an der Wand

 

 

 

13.Szene

weite Landschaftsaufnahme  Nur Musik

 

14.Szene

 

TON: Natur, Schritte, Schnaufen,

Niklas ist noch nicht so lange weg. Florian macht sich noch nicht wirklich Sorgen, liest die Nachricht im Notizheft, geht schwimmen.ERST als ER SICH JETZT ERNSTHAFT SORGEN MACHT macht sich auf mit Rucksack auf den Weg. Um ihn zu suchen.

 

DIALOG: 

Florian : flucht, Scheisse Niklas? Niklas wo zum teufel steckst Du.

 

 

15.Szene

weite Landschaftsaufnahme  Nur Musik

 

16.Szene

TON: In dem Haus

 

Magnus wäscht Niklas zärtlich das Gesicht, nimmt das Blut ab und streichelt Niklas zögerlich doch zärtlich über den Kopf. Sehr HOMOEROTISCHE SZENE Niklas ist noch stark betröppelt. Magnus beobachtet ihn und kümmert sich zärtlich um Niklas. Er geht in die Küche, holt nassen Lappen für die Stirn.

Niklas wacht auf und sieht Magnus: 

 

TON: Geräusche im Haus

DIALOG: 

Niklas : Wo bin ich hier?

Magnus: versteht nicht. Magnus macht deutlich, dass er nichts hört.

Niklas : Where i am? I know you from the Supermarket? Where is my friend?

Magnus: zieht die Schulter hoch

Niklas : Whats your name. I am Niklas and you?

Magnus holt Papier und Bleistift und schreibt Kindhaft seinen Namen

Magnus: beobachtet spricht nicht

Niklas : Can i use your telefon? Niklas macht sich mit seiner eigenen Zeichensprache 

Magnus: schüttelt den Kopf . Malt ein altes Telefon und streicht es durch No telefon

Wo ist das Dorf? The village? The shop?

Magnus zeichnet kindhaft Karte aufs Papier

 

Niklas spricht zwar mit ihm, die Kommunikation geht aber nur über das Skribbeln.

 

Niklas will weg, Niklas beschreibt undeutlich unzusammenhängend dass er mit Florian in der Wildnis campiert. Er kann sich an nichts erinnern und ist durcheinander. Sie reden, 

MISSTRAUEN/PANIK Niklas ist zu schwach um den Ort zu verlassen. Er bittet Magnus, ihn irgendwie in eine Krankenhaus zu bringen. Magnus hat kein Auto und kein Telefon. Maguns VAGE an deutet an  verspricht morgen Hilfe zu holen. Niklas wird schwindlig, er muss sich wieder hinlegen. schläft wieder ein. Niklas ist immer noch sehr angeschlagen und verzweifel. Obwohl sich Niklas in der Situation unwohl fühlt, bleibt er erst mal liegen schläft nochmals ein.

 

DIE KOMMUNIKATION IST SCHWIERIG WEIL Magnus versteht kaum Englisch spricht und Niklas kein Schwedisch. Niklas Verzweifelt

 

 

 

 

 

17. Szene

Magnus geht nach draussen an die kleine Hütte, während Niklas noch schläft. Er holt einen Eimer Wasser. 

 

Florian kommt schnellen Schrittes den Weg entlang. In Distanz. VERZWEIFLUNG VON Florian

 

TON: Naturgeräusche

 

DIALOG: 

Florian : Hallo, did you see my Friend? 

Magnus : schaut ihn an und schweigt.

Florian : My Friend, Man, you see him? Where ist the the small shop.

Magnus : Magnus zieht die Schultern hoch.

Florian : Zeigt in Richtung Dorf. Shop?Village?

Magnus : Magnus nickt einfach

Florian geht einfach kopfschüttelnd weiter. Mangus Blick wandert zum Haus, er überlegt ob es gut war, das Geheimnis nicht preis zu geben hat ein schlechtes Gewissen. Macht sich eine Zigarette an, setzt sich auf die Bank und schaut zum Haus.

 

Florian läuft durch den Wald. Findet den Lebensmittel Laden. Bittet Verkäuferin um Hilfe fragt nach der Polizei und telefoniert auf Festnetz:

 

DIALOG: 

Florian: Where is the Polis-Station?

Verkäuferin: In Västervick, one hour drive. 

Florian: No

Verkäuferin: You want phone them?

Florian: yes

 

TON: Lebensmittelladen

 

 

 

DIALOG: 

Polizeibeamter: Polis station Västervick.

Florian: My name ist Florian Seiler i am here in Edsbruk. I am missing my friend for many hours. I am at ICA Store in Edsbruk.

Polizeibeamter: When did you saw him the last time?

Florian: Maybe 6, 7 hours

Florian: Neer Lake Lemont. We are camping there. When can you come?

Polizeibeamter: Mayby in 4 hours, even more.

Florian: No its to late

Polizeibeamter: Stay where you are .We are coming.

 

Florian: schluchtz Ok

 

Florian wartet auf der Bank vor dem ICA.

 

 

18. Szene

BEICHTE/GESTÄNDNIS An diesem späten Abend schüttet Magnus Niklas sein Herz aus. Es kommt zu einem Gespräch. An der Wand hängen lauter Kinderzeichnungen von Magnus, von früher und von Heute. Niklas betrachtet diese. Er redet nicht viel mit Magnus, da dieser ihn nur mental versteht. Magnus schreibt und zeichnet alles kindhaft auf.

Niklas empfindet Mitleid. ZUTRAUEN Magnus schluchzt. Niklas legt seine Hand auf Magnus Schultern. Sie schauen sich an. Es Magnus missversteht die Zuneigung und küsst Niklas heftig. Niklas wehrt sich und es kommt zum SITUATION KIPPT es kommt zum STREIT.

 

GRENZÜBERSCHREITUNG/ZWEIKAMPF/DUELL Niklas schubbst Magnus weg, dieser taumelt. Es kommt zum Kampf. Niklas schlägt Magnus die Faust ins Gesicht.

 

19. Szene

PANIK Niklas flüchtet barfuß aus dem Haus in die helle Nacht. RENNEN/REGEN Magnus sitzt verwirrt am Tisch. (ganz schnelle Gedankenrückblende, Misshandlung als Kind vom Pfleger) Wieder hat er Gewalt erlebt, wie im Kinderheim. Er ist aber auch nicht unschuldig an der Eskalation.

 

Niklas völlig orientierungslos kommt an eine Straße und hällt wild ein Auto an.

Er ist immer noch gezeichnet von dem Unfall. Barfuß versucht er ein Auto anzuhalten. In der weissen Nacht. RETTUNG Ein Auto hält, Mann und Frau sitzen drin, er steigt ein und schaut stoisch auf die Straße. Der Fahrer fragt auf schwedisch was los sei. Niklas antwortet nicht. REGEN Ein Polizeiauto mit Sirene kommt ihnen entgegen. fährt vorbei. Niklas schaut dem Polizeiauto hinterher

 

 

20. Szene

Man sieht, wie Magnus an den See kommt.  Er sitzt am Ufer, weint und ist verzweifelt und sieht sein Leben als gescheitert.

REGEN Magnus zieht sich aus. Er geht langsam ins Wasser schwimmt hinaus. Er geht unter. UNTERWASSER SZENE. Der Regen prasselt auf die Oberfläche des Sees. SICHT VON UNTEN NACH OBEN AUF DEM WASSER. Er sinkt, Blasen steigen auf und plötzlich steigen keine Blasen mehr auf. 

 

20. Szene

Landschafts Aufnahme See. Magnus taucht nicht mehr auf.

 

ENDE

Our Clients